Der Gundel-Pfannen Blog

Hähnchenbrust mit Granatapfel

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Hauptspeisen

IMG_9231

Hähnchenbrust mit Granatapfel

ZUTATEN:

2 Hähnchenbrüste
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 Granatapfel
3 Stiele Minze
3 Eßl Pinienkerne
Salz
1/2 Chilischote
1/2 l Hühnerbrühe
1 Eßl Zitronensaft
1 TL Honig

ZUBEREITUNG:
Das Fleisch waschen und trockentupfen.. Anschließend in dünne Scheiben schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch eben falls schälen und in Streifen schneiden.Den Granatapfel halbiere und eine Hälfte auspressen beider anderen die Kerne vorsichtig rauspulen. Die Minze waschen und die Blätter abzupfen. Ebenfalls in Streifen schneiden.

Die Original Gundel Pfanne erhitzen und die Pinienkerne darin rösten. Dabei rühren damit die Kerne nicht anbrennen. Sobald diese goldbraun sind, aus der Pfanne wieder herausnehmen. Etwas Öl in die Pfanne geben und das Hähnchenfleisch darin anbraten. Etwas Salz und die Chilistreifen dazugeben. Ebenfalls aus der Pfanne nehmen. Nun die Zwiebel und den Knoblauch ca. 1 Minute braten. Die Brühe und den Granatapfel dazugeben und mit Salz, Zitronensaft und Honig abschmecken. Das Fleisch wieder  in die Pfanne geben und erwärmen. Mit den Granatapfelkerne und der Minze garnieren und mit Reis oder Couscous anrichten. Die Pinienkerne darüber streuen.

Gnocchi mit Tomaten Cranberry Sauce

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Hauptspeisen

IMG_9137

Gnocchi mit Tomaten Cranberry Sauce

ZUTATEN:
1 Zwiebel
1 kleine Chilischote
etwas Öl
250 ml passierte Tomaten aus der Packung
3 Eßl Johannisbeergelee
90 g getrockenete Cranbeeries
Salz
1 Pkg Gnocchi
2 Zweige Rosmarin

etwas Olivenöl
20 gr Walnüsse

ZUBEREITUNG:

Knoblauch, Zwiebeln schälen und in kleine Würfeln schneiden. Die Chilischote längs aufschneiden und die Kerne entfernen. Die Schote klein hacken. Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln, Knoblauch und das Chili dazugeben und glasig dünsten. Die Tomaten, den Gelee und die Cranberries in den Topf geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Etwas Salz dazugeben.

Die Walnüsse hacken und den Rosmarin waschen und abzupfen. Die Original Gundel Pfanne erhitzen und etwas Öl in die Pfanne geben. Die Gnocchi braten bis diese goldbraun sind. Anschließend die Walnüsse und den Rosmarin dazugeben. Zusammen mit der Tomatensauce anrichten.

 

Couscous mit Gemüse

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Hauptspeisen

IMG_8205

Couscous mit Gemüse

ZUTATEN:

250 g Brokkoli
1 rote Paprikaschote
1 Möhre
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
75 g Erbsen auch tiefgekühlt
1 EL Currypulver
1 TL Harissa
Salz, Pfeffer
200 ml instant Gemüsebrühe
100 g Couscous
2 Frühlingszwiebeln

ZUBEREITUNG:

Den Brokkoli gründlich waschen und putzen. Den Brokkoli kleinschneiden, dabei den Strunk würfeln und die Röschen in kleine Stücke schneiden.
Paprika und Möhre ebenfalls waschen und klein würfeln. Den Knoblauch in kleine Streifen schneiden.

Die Original Gundel Pfanne erhitzen und etwas Öl dazugeben. Die Themperatur reduzieren. Brokkoli, Möhre, Paprika und Knoblauch ca. 5 Minuten anbraten.

Curry, Harrisa und die Erbsen dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe dazugeben und 1 Minute köcheln lassen

Den Couscous dazugeben kurz aufkochen lassen und dann die Original Gundel Pfanne von der Herdplatte nehmen und den Couscous quellen lassen. Dabei den Deckel
auf der Pfanne belassen. Die Gemüsezwiebeln in Ringe schneiden. Couscous anrichten und mit den Gemüsezwiebeln bestreuen.

 

Exotische Putenschnitzel mit Ananaschutney

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Hauptspeisen

IMG_8199

Exotische Putenschnitzel mit Ananaschutney

ZUTATEN:
1 Ananas
etwas Öl
1 Chili
4 kleine Zwiebel
6 Eßl Weißweinessig
100 ml Orangensaft
5 Eßl Öl
Reis
2 Putenschnitzel
1 Ei
50 gr grobe Kokosraspel
20 gr Paniermehl
Pfeffer, Salz
etwas Mehl
Petersilie

ZUBEREITUNG:

Die Ananas vierteln und schälen. Den Strunk wegschneiden. Die Ananas in kleine viertel schneiden. Anschließend die Zwiebeln kleinschneiden. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Ananas- und Zwiebelwürfel darin andünsten, ca. 5 Minuten. Die Chili längs aufschneiden und die Körner entfernen. Danach in kleine Ringe schneiden. Den Chili, Essig, Orangensaft und Honig dazugeben. Das Chutney auf kleiner Flamme etwa 15 Minuten köcheln lassen.

Den Reis zubereiten. Für die Schnitzel ein Ei aufschlagen und auf einen tiefen Teller geben. Danach in je 2 weiteren Teller Mehl und die Kokosraspel mit Paniermehl gemischt geben. Die Schnitzel mit Salz und Pfeffer gut würzen und abwechselnd in Mehl, danach in Ei und zum Schluß in der Panade gut wenden. Die Panade fest andrücken. Die Original Gundel Pfanne erhitzen, etwas Öl dazu geben und die Putenschnitzel von beiden Seiten goldbraun anbraten. Das Chutney mit Pfeffer würzen und die gehackte Petersilie dazugeben. Reis Putenschnitzel und Chutney anrichten.

 

 

 

Spaghetti Bolognese

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Hauptspeisen

IMG_7526

Spaghetti Bolognese

ZUTATEN:

250 gr Spaghetti
50 gr Schinkenwürfel
1 kleine Zwiebel
1 Karotte
eine viertel Knolle Sellerie
1 Eßl Olivenöl
400 gr gemischtes Hackfleisch
Tomatenmark
250 ml Brühe
Pfeffer
2 Knoblauchzehen
Kräuter
ZUBEREITUNG:
 Die Original Gundel Pfanne erhitzen und etwas Öl dazugeben. Währenddessen den Sellerie und die Karotten in kleine Würfeln schneiden. Zwiebeln schälen und ebenfalls klein schneiden.
Das Hackfleisch und die Schinkenwürfel in die Pfanne geben und anbraten. Anschließend die Zwiebeln, Karotte und Sellerie dazugeben. Alles zusammen anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen. Das Tomatenmark Ca. 3 Eßl dazugeben. Mit Pfeffer würzen und den zerkleinerten Knoblauchzehen dazugeben. Anschließend ca. 2 Stunden auf mittlerer Flamme köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Mascarpone Gugelhupf mit Amarettogeschmack

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Kuchen

IMG_8190

Mascarpone Gugelhupf

ZUTATEN:

100 g Amarettini
1 Becher (250gr)  Mascarpone
200 gr Staubzucker
1 Pkg Vanillezucker
250 ml Schlagsahne
250 gr Mehl
3 EL Kaffee oder Cappuccino
Eier
2 EL Kakaopulver
1 Pkg Backpulver

ZUBEREITUNG:

Die Amarettinis zerstoßen und fein sieben. Die Schlagsahne steif schlagen. Die Marscarpone den Staubzucker mit dem Vanillezucker vermengen und die steife Schlagsahne dazugeben und unterheben. Die Eier nach und nach dazugeben. Das Mehl ebenfalls sieben und mit dem Amarettinimehl und Backpulver vermischen. Alles zusammen unter die Mascarponecreme heben und verrühren. Den Teig in 2 Teile teilen. Ein Teil mit Kaffee und Kakaopulver vermengen. Die Gugelhupfform gut fetten und mit Semmelbrösel auskleiden. Abwechselnd beide Teigmischungen dazugeben. Bei ca. 180 Grad  ca. 1 Stunde backen. Nach dem Backen auskühlen lassen und dann erst aus der Form stürzen.

 

Rinderbraten mit Semmelknödel

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Hauptspeisen

IMG_7504

Rinderbraten mit Semmelbrösel

ZUTATEN:

1 kg Rinderbraten (Bug oder Kugel)
2 Zwiebeln
100 gr Speck
1 Möhre
1 Stange Lauch
1/4 Sellerieknolle
4 altbackene Brötchen
125 ml Milch
Pfeffer, Salz, Senf, Muskatnuss, etwas Mehl

ZUBEREITUNG:

Das Fleisch waschen und trockentupfen. Anschließend mit Senf einreiben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Original Gundel Pfanne erhitzen und etwas Butterschmalz dazugeben. Den Speck und eine halbe Zwiebel würfeln und in der Pfanne anschwitzen. Anschließend das Fleisch dazugeben und rundherum anbraten.

Mit warmen Wasser aufgießen, bis der Braten mit Wasser bedeckt ist. Eine Zwiebel (komplett mit Schale wegen der Farbe), den Lauch, Sellerie und die Möhre würfeln und dazugeben. Mit geschlossenem Deckel ca. 2 Stunden auf niedriger Stufe köcheln lassen.

Die Brötchen würfeln und ein Teil davon in einer Pfanne mit Butter rösten. Anschließend aus der Pfanne nehmen . Die übrige Zwiebel fein würfeln und in der Pfanne rösten. Die Milch erwärmen und mit Salz und Muskatnuss würzen. Die übrige Brötchenmasse mit der Milch vermischen und durchkneten. Das Ei schaumig schlagen und mit den gerösteten Brotwürfeln, den Zwiebeln und der feingehackten Petersilie unter die Masse kneten, bis eine griffige Masse entsteht. Mit der Hand den Teig zu Knödeln formen und in heißen Salzwasser ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in Alufolie warmhalten. Butter ins einem Topf schmelzen und 2 -3 Eßl Mehl darin verrühren. Etwas Bratensud dazugeben und ständig rühren und noch male erhitzen. Die Soße abschmecken.

Den Rinderbraten in Scheiben schneiden und mit den Knödeln anrichten.

 

 

Apfelstrudel

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Kuchen, Nachspeisen

IMG_7516

Apfelstrudel

ZUTATEN:

50 g Butter
50 g Sultaninen
4 El Weinbrand
50 g  Mandelnblättchen
100 g Butter
50 g Semmelbrösel
110 gZucker
1 Bio-Zitrone
1 kg Äpfel ,
0,5 Tl Zimtpulver
Salz
0,5 Tl Kardamon
Strudelteig aus dem Kühlregal

ZUBEREITUNG:

Sultaninen mit Weinbrand mischen und ziehen lassen. Die Mandeln in der zuvor erhitzten Original Gundel Pfanne hellbraun rösten, ohne Fett, und abkühlen lassen. 50 gr Butter in der Pfanne zerlassen und die Semmelbrösel kurz darin anrösten und 50 gr Zucker hinzufügen. Ebenfalls beiseite stellen.

Die Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Äpfel schälen und kleinschneiden. Die Apfelstücke in einer Schüssel mit dem Zitronensaft und der Schale, mit den Sultaninen und den Mandeln, Zucker, Zimt und Kardamom geben und vermischen. Anschließend noch eine Prise Salz dazugeben.

Den Strudelteig ausrollen und mit der Butter dünn einpinseln. Die Semmelbrösel auf den unteren Teigabschnitt verteilen und die Füllung darüber geben. die Außenseiten über die Füllung klappen und den Teig rollen. Mit der Nahtstelle nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Den Strudel mit der restlichen Butter bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Gras 30 Minuten backen. Anschließend mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Sahne oder Vanillesauce.

Ente à l’orange

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Hauptspeisen, Saisonale Küche

IMG_4520

Ente à l’orange

ZUTATEN:

1 Bauernente
Pfeffer, Salz
6 Bio-Orangen
1 Eßl getrockneten Beifuß
100 gr Zucker
100 ml Weißweinessig
300 ml Entenfond
3 Eßl Orangenmarmelade
50 gr kalte Butter

 

 

 

 

ZUBEREITUNG:

Die Ente aussen und innen kalt abwaschen und  trocken tupfen. Die Orangen ebenfalls waschen und trocknen. Die Ente aussen und innen salzen und pfeffern. Eine Orange  in Stücke schneiden und die Ente zusammen mit dem Beifuß füllen.

Den Backofen auf 130 Grad erhitzen. Die Halsöffnung mit einem Schaschlikspieß schließen und in die Original Gundel Pfanne geben. Danach 400 ml heißes Wasser dazugeben und die Ente ca. 3,5 Stunden garen. Nach der Hälfte der Zeit wenden.

Für die Sauce 250ml Orangen auspressen bis ca. 300 ml Saft entstehen. Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und karamellisieren lassen. Vom Herd nehmen und den Orangensaft und den Essig vorsichtig dazugeben. Den Topf wieder auf den Herd geben und erhitzen, bis alles wieder flüssig ist. Den Fond unterrühren und alles bei großer Hitze einkochen lassen. Dann die Marmelade unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 250 Grad erhitzen, damit die Ente noch eine knusprige Farbe erhält. Dabei mehrmals mit der Sauce einpinseln. Die Butter in Stücke schneiden und in die Sauce verrühren.

Wolfszähne

Erstellt von Susanne. Veröffentlicht in Gebäck, Nachspeisen

ZUTATEN:

33g Mehl

3 Eier

300g mit Vanille gewürzter Zucker

180g Butter

 

 

 

ZUBEREITUNG:

Die Zutaten zu einem Rührteig vermengen. Dabei die Eier ganz darunter geben.

Mit 2 Teelöffelchen kleine Teighäufchen in die Falten eines gut gefetteten, speziellen Wolfszahnblech geben.

 

Steht nur ein Blech zur Verfügung, den Teig zwischendurch kalt stellen.

Die Wolfszähne bei mittlerer Hitze ca. 20-25 Minuten backen.