Pilzpfanne mit Rumpsteak

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Grillrezepte, Hauptspeisen

IMG_4454

Pilzpfanne mit Rumpsteak

ZUTATEN

100g Kräuterseidlinge
80 g Pfifferlinge
100 g Champignons
1 kleine Zwiebel
4-5 Stiele Rosma
4 EL Öl
4 Rumpsteaks (à 175 g)
Salz
Pfeffer
250 g Schmand

 

ZUBEREITUNG:

Die Pilze waschen und putzen. Die Pilze gegebenenfalls halbieren. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Den Rosmarin und die Salbeiblätter waschen. Zwischenzeitlich die Original Gundel Pfanne erhitzen  und etwas Öl in die Pfanne geben. Das Rumpsteak von jeder Seite ungefähr 3 Minuten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Rumpsteak aus der Pfanne nehmen und in Alufolie warmhalten. Die Pilze  in die Pfanne geben und kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln und die Kräuter zufügen und mitraten. Den Schmand unterrühren und alles aufkochen. Steaks mit dem Pilzrahm auf Tellern anrichten. Dazu schmeckt Baguette.

 

Maiskolben mit Dip und Chili

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Grillrezepte

Maiskolben mit Dip

Maiskolben mit Dip

ZUTATEN:

4 Maiskolben
2 Chilischoten
50 gr Butter
Petersilie
Thymian
Gorgonzola Käse
100 gr Schmand
150 gr Gorgonzola Käse

ZUBEREITUNG:

Maiskolben mit Dip und Chili

Maiskolben mit Dip und Chili

Die Maiskolben für 5 Minuten in heisses Wasser geben. Anschließend in die vorgeheizte Original Gundel Pfanne anbraten. Währenddessen die Kräuter klein hacken und mit dem Schmand verrühren. Den Gorgonzola Käse mit einer Gabel zerdrücken und in die Schmandmischung geben. Verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Maiskolben aus der Pfanne nehmen und die Butter erhitzen und die kleingeschnittene Chilischoten dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Buttermasse über die Maiskolben gießen

 

Marinierte Schweinesteak mit überbackenem Reis

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Grillrezepte, Hauptspeisen

Marinierte Schweinesteak mit überbackenem Reis

Marinierte Schweinesteak mit überbackenem Reis

ZUTATEN:

Schweinesteaks
für die Marinade:
200 ml Sojasauce
100 ml Honig
200 ml Olivenöl
2 Chilischoten

Chili kleinscheiden und die Kerne entfernen. Mit Sojasauce und Honig verrühren. Anschließend das Öl darunter mischen. Das Fleisch mehrere Stunden in die Marinade einlegen.

2 TL Hühnerbrühe (instant)
250 g Langkornreis

Für den überbackenen Reis:

1 Dose (425 ml) Maiskörner
50 g Gouda (Stück)
100 g Cheddarkäse (Stück)
2 grüne Chilischoten
2 Zwiebeln
1 Töpfchen Koriander
3 EL Öl
1 Packung (250 g) Sour Cream

ZUBEREITUNG:

Marinierte Schweinesteak

Marinierte Schweinesteak

Den Reis in der Gemüsebrühe nach Vorschrift kochen. Chilischoten klein schneiden und die Kerne entfernen. Die Zwiebeln kleinschneiden. Den Koriander waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und ebenfalls kleinscheiden. Den Mais abtropfen lassen. Den Cheddarkäse reiben.

Die Zwiebeln in der Original Gundel Pfanne  glasig dünsten und anschließend zusammen mit den restlichen Zutaten zum gekochten Reis geben. Vom Cheddarkäse nur die Hälfte. Den Backofen auf 225 Grad erhitzen. Alles zusammen in die Original Gundel Pfanne geben und den restlichen Käse drüber streuen. Ca. 20 Minuten backen.

Die Schweinesteaks in die erhitzte Original Gundel Pfanne geben und von beiden Seiten anbraten.

 

 

 

 

Brattipps für Steaks

Erstellt von Susanne. Veröffentlicht in Grillrezepte

Zum Braten von Steaks eignen sich am besten Gundel´s Flachpfannen. Den besonderen Grilleffekt hat unsere Grillpfanne Art. Nr. 029-G. Wir empfehlen vor dem Braten die Sehnen vom Fleisch zu entfernen. Eventuelle Fettränder bitte am Fleisch lassen und einschneiden. so bleibt Ihr Steak beim Braten besonders saftig. Grundsätzlich bestimmt die Dicke des Fleisches die Garzeit. Als Fausregel gilt pro Zentimeter eine Minute je Seite.

 

fleisch

Beispiel:

Rindersteak ca. 4 cm Stärke, medium (rosa) gebraten. Stellen Sie den Herd auf höchste Stufe (z. B. Stufe 3). Wenn die Pfanne heiß ist, geben Sie das Fett in die Pfanne und anschließend das Fleisch. Entgegen der allgemeinen Meinung, Fleisch im rauschenden Fett anzubraten, ist es voreilhafter, das Bratgut nicht in zu heißes fett zu legen, da das Fleisch sonst von den äußeren Schichten verbrennt und austrocknet. So bleiben die Steaks zart, saftig und bräunen gleichmäßig. Braten Sie das Fleisch jeweils 1 Minute auf jeder Seite an. Jetzt schalten Sie den Herd auf mittlere Stufe zurück (z. B. Stufe2).

 

Braten Sie nun das Steak auf jeder Seite jeweils 1 Minute weiter an. Als nächstes reduzieren Sie den Herd auf kleine Stufe (z. B. Stufe 1). Für einen besonders guten Geschmack können sie nach Belieben ein Stück Butter dazugeben und mit einem Esslöffel die geschmolzene Butter mehrfach über das Fleisch gießen. Auch dieses Mal das Fleisch wieder pro Seite 1 Minute braten. erst jetzt das Fleisch salzen und pfeffern. Anschließend nehmen Sie das Fleisch aus der Pfanne und lassen es für weitere 2 Minuten in einer Alufolie ruhen.

Möchten Sie Ihr Steak raw (fast roh), beträgt die Garzeit insgesamt nur 2 Minuten, bei rare (blutig) 4 Minuten und welldone (durch) insgesamt 10 Minuten. Das Fleisch bitte nicht mit einer Gabel wenden, da beim Einstechen der Bratensaft ausslaufen könnte. Wir empfehlen daher für das Wenden des Fleisches Gundel´s Grillzange oder Gundel´s Pfannenwender.

Es ist wichtig, ein Fett zu benutzen, das die hohe Temperatur verträgt, z. B. Butterschmalz oder Pflanzenöl. Nicht zu empfehlen sind Butter oder Margarine, da diese Wasser enthalten und schnell verbrennen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Braten

Ihr Gundel-Pfannen-Team

Gefüllte Hähnchenbrust

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Grillrezepte, Hauptspeisen

Gefüllte Hähnchenbrust

Gefüllte Hähnchenbrust

ZUTATEN:

ca. 400 g Hühnchenbrust
200 g Feta
ca. 8 getrocknete, eingelegte Tomaten
ca. 20 g Oliven
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Paprika
Zucchini
1 Klecks Creme Fraiche
frischen Rosmarin

ZUBEREITUNG:

Mit einem scharfen Messer Taschen in die Hähnchenbrust schneiden. Für die Füllung  die Oliven, die getrockneten Tomaten, die Hälfte der Zwiebel und den Feta klein schneiden Die Zutaten in einer Schüssel verrühren und mit Salz, Pfeffer, Prise Zucker, Chili, und Oregano würzen.

Gefüllte Hähnchenbrust

Gefüllte Hähnchenbrust

Die Öffnung mit Zahnstocher gut verschließen. Nun die Hähnchenbrüste von beiden Seiten in der zuvor erhitzten Original Gundel Pfanne scharf anbraten. Das klein geschnittene Gemüse dazugeben und bei ca. 175 Grad 15 Minuten im Backofen weitergaren.

Anschließend die Hähnchenbrüste aus der Pfanne nehmen, das Gemüse kurz aufkochen und abschmecken und mit Creme Fraiche verfeinern.

Cevapcici

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Grillrezepte, Hauptspeisen

Cevapcici

Cevapcici

ZUTATEN:

1 Ei
200gr gemischtes Hackfleisch
2 Knoblauchzehen
1 Tl gehackte Kräuter
2 Eßl Magerquark
1 Tl scharfer Paprika
100gr gegarter Reis
Salz und Pfeffer
1 mittelgroße Zucchini
1 Zwiebel

ZUBEREITUNG:

Cevapcici

Cevapcici

Die Zucchini waschen und mit einer Reibe klein raspeln. Den Knoblauch schälen und zerdrücken und zu den Zucchini geben. Die Zwiebeln, Kräuter, Reis,  Quark und Hackfleisch zu
den Zucchini geben und gut mit den Händen kneten. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun kleine Cevapcici formen und anschließend in der zuvor erhitzten Original Gundel Pfanne braten.

Sparerips mit Hash Browns

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Grillrezepte, Hauptspeisen

Sparerips mit Hash Browns

Sparerips mit Hash Browns

ZUTATEN:

Für 1 kg Schälrippchen:
2 EL weißer Zucker
4 EL brauner Zucker
1 EL Salz
2 EL Paprikapulver
1 EL Pfeffer
2 EL Cayennepfeffer
4 EL Branntwein-Essig
2 EL Tomatenmark
10 EL Ketchup
1 Zwiebel
4 EL passierte Tomaten
4 EL Cola
5 EL Honig
5 EL Worcestersoße
1 EL neutrales Öl

ZUBEREITUNG:

Den brauen und den weissen Zucker in einer Schüssel geben. Anschließend Salz, Paprikapulver und die Pfeffer dazugeben und vermengen.

Die weiße Membranhaut sollte vorher entfernt werden, da sonst die Sparerips zäh werden. Die Sparerips gründlich mit der Würzmischung einreiben und für ca. 2 Stunden kalt stellen.

Für die Sauce:

Die Zwiebeln klein würfeln und mit etwas Öl in einem Topf andünsten. Etwas braunen Zucker dazugeben und leicht rühren bis die Zwiebeln leicht karamellisiert sind. Etwas Tomatenmark einrühren und mit Essig ablöschen. Anschließend die passierten Tomaten, den Honig, Cola, Worcestersoße und Ketchup hinzugeben und bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen.
Gelegentlich umrühren.

Die Sparerips nach Wunsch portionieren. Die Sparerips anschließend in die Original Gundel Pfanne geben und mit Alufolie abdecken. Den Backofen auf 100 Grad einstellen und die Sparerips darin etwa 1 Stunde garen.

Anschließend die Alufolie abnehmen, die zuvor zubereitete Sauce über die Sparerips gießen  und den Backofen auf 150 Grad erhöhen und die Sparerips weitere 60 Minuten garen. Anschließend kann man die Sparerips noch einige Zeit im Backofengrill weiterbruzeln lassen.

Hash Browns

ZUTATEN:

4 mittelgroße Kartoffel
2 Zwiebeln
Salz
Pfeffer
Cheyenne Pfeffer
etwas Öl

ZUBEREITUNG:

Die Kartoffeln und die Zwiebeln schälen. Anschließend mit einer Reibe in Streifen zerkleinern. Die Mischung in ein Küchentuch geben und die Flüssigkeit sorgfältig ausdrücken.
Mit Salz, Pfeffer und Cheyennepfeffer würzen.

Etwas Öl in die Original Gundel Pfanne geben und die Hash Browns von beiden Seiten ca. 4 – 5 Minuten goldbraun backen.

 

 

Lammlachse mit Rosmarinkartoffeln, Spargel und Rhabarber-Chutney

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Grillrezepte, Hauptspeisen

Lammlachse mit Rosmarinkartoffeln

Lammlachse mit Rosmarinkartoffeln

ZUTATEN:

4 Lammlachse
2 Knoblauchzehen
Sal, Pfeffer
250 Olivenöl
250 ml Rotwein
3 Eßl Kräuter der Provence
3 Zweige Rosmarin

Rhabarber-Chutney:

3 Schalotten
1 rote Chilischote
500g Rabarber
5-6 Eßl. Olivenöl
2 Eßl Senfkörner
100-125 ml Honig
100 ml Balsamico Essig
Salz und Pfeffer

1,5 kg Spargel
1 kg Kartoffeln

ZUBEREITUNG

Lammlachse mit Rosmarinkartoffeln

Lammlachse mit Rosmarinkartoffeln

Das Olivenöl und den Rotwein zusammen gießen. Die Knoblauchzehe verreiben und der Marinade beigeben. Die Lammlachse mit Salz und Pfeffer würzen
und mindestens 4 Stunden in die Marinade legen, gerne auch länger. Anschließend die Kräuter und die Rosmarinzweige dazugeben.

Die Lammlachse in die vorgeheizte Original Gundel Pfanne geben und von beiden Seiten scharf anbraten. Danach bei niedriger Temperatur zugedeckt ca. 10 Minuten schmoren.

Chutney

Die Schalotten kleinschneiden und würfeln. Die Chilischote putzen und waschen. Anschließend in kleine Ringe schneiden. Den Rhabarber ebenfalls putzen, waschen und zerkleinern.
2-3 Eßl Öl in einen Topf geben und erhitzen. Die Schalotten, Chili, Senfkörner und Rhabarber darin andünsten. Den Honig dazugeben. Mit dem Essig ablöschen und anschließend bei schwacher Hitze 30 – 35 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den geschälten Spargel mit 2 Eßl Öl und Butter in einem großen Topf mit kochendem Wasser geben und ca. 10 gar kochen.

Kartoffeln kleinschneiden und in der Original Gundel Pfanne anbraten. Rosmarinzweige waschen und ausschütteln. Die Blätter abzupfen und  zu den Kartoffeln geben.

Lammlachse mit Rosmarinkartoffeln

Lammlachse mit Rosmarinkartoffeln

 

Hähnchenbeine – Scharf auf buntem Salat

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Grillrezepte, Hauptspeisen

Hähnchenbeine - scharf ZUTATEN: (ca. 4 Personen)

1 kleine geschälte Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 Eßl Cheyennepfeffer (oder Chillischoten)
Saft einer Zitrone
8-10 Eßl. Öl
1 Eßl Worcestersauce
Salz, Peffer
1 Eßl. Paprikapulver edelsüß
8 Hähnchenbeine

ZUBEREITUNG:
Den Knoblauch schälen und kleinschneiden. Mit einem Löffel die Ingwerhaut abschaben und ebenfalls kleinschneiden. Zitrone auspressen. Zusammen mit dem Öl, die Worcestersoße, Salz, Paprika und dem Cheyennepfeffer verrühren. Die Hähnchenbeine waschen, trocknen und mit der Marinade mischen und etwa einer Stunde ziehen lassen.
Die Original Gundel Pfanne erhitzen. Anschließend die Hähnchenbeine in der Original Gundel Pfanne kurz anbraten danach im Backofen bei ca. 200 Grad ca 45 Minuten braten.