Mascarpone Gugelhupf mit Amarettogeschmack

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Kuchen

IMG_8190

Mascarpone Gugelhupf

ZUTATEN:

100 g Amarettini
1 Becher (250gr)  Mascarpone
200 gr Staubzucker
1 Pkg Vanillezucker
250 ml Schlagsahne
250 gr Mehl
3 EL Kaffee oder Cappuccino
Eier
2 EL Kakaopulver
1 Pkg Backpulver

ZUBEREITUNG:

Die Amarettinis zerstoßen und fein sieben. Die Schlagsahne steif schlagen. Die Marscarpone den Staubzucker mit dem Vanillezucker vermengen und die steife Schlagsahne dazugeben und unterheben. Die Eier nach und nach dazugeben. Das Mehl ebenfalls sieben und mit dem Amarettinimehl und Backpulver vermischen. Alles zusammen unter die Mascarponecreme heben und verrühren. Den Teig in 2 Teile teilen. Ein Teil mit Kaffee und Kakaopulver vermengen. Die Gugelhupfform gut fetten und mit Semmelbrösel auskleiden. Abwechselnd beide Teigmischungen dazugeben. Bei ca. 180 Grad  ca. 1 Stunde backen. Nach dem Backen auskühlen lassen und dann erst aus der Form stürzen.

 

Apfelstrudel

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Kuchen, Nachspeisen

IMG_7516

Apfelstrudel

ZUTATEN:

50 g Butter
50 g Sultaninen
4 El Weinbrand
50 g  Mandelnblättchen
100 g Butter
50 g Semmelbrösel
110 gZucker
1 Bio-Zitrone
1 kg Äpfel ,
0,5 Tl Zimtpulver
Salz
0,5 Tl Kardamon
Strudelteig aus dem Kühlregal

ZUBEREITUNG:

Sultaninen mit Weinbrand mischen und ziehen lassen. Die Mandeln in der zuvor erhitzten Original Gundel Pfanne hellbraun rösten, ohne Fett, und abkühlen lassen. 50 gr Butter in der Pfanne zerlassen und die Semmelbrösel kurz darin anrösten und 50 gr Zucker hinzufügen. Ebenfalls beiseite stellen.

Die Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Äpfel schälen und kleinschneiden. Die Apfelstücke in einer Schüssel mit dem Zitronensaft und der Schale, mit den Sultaninen und den Mandeln, Zucker, Zimt und Kardamom geben und vermischen. Anschließend noch eine Prise Salz dazugeben.

Den Strudelteig ausrollen und mit der Butter dünn einpinseln. Die Semmelbrösel auf den unteren Teigabschnitt verteilen und die Füllung darüber geben. die Außenseiten über die Füllung klappen und den Teig rollen. Mit der Nahtstelle nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Den Strudel mit der restlichen Butter bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Gras 30 Minuten backen. Anschließend mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Sahne oder Vanillesauce.

Wolfszähne

Erstellt von Susanne. Veröffentlicht in Gebäck, Nachspeisen

ZUTATEN:

33 g Mehl

3 Eier

300 g mit Vanille gewürzter Zucker

180 g Butter

 

 

 

ZUBEREITUNG:

Die Zutaten zu einem Rührteig vermengen. Dabei die Eier ganz darunter geben.

Mit 2 Teelöffelchen kleine Teighäufchen in die Falten eines gut gefetteten, speziellen Wolfszahnblech geben.

 

Steht nur ein Blech zur Verfügung, den Teig zwischendurch kalt stellen.

Die Wolfszähne bei mittlerer Hitze ca. 20-25 Minuten backen.

Apfel-Mandelkuchen

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Kuchen

get-attachment.aspx

Apfe-Mandelkuchen

ZUTATEN:

180 g Butter
140 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
3 Eier ( mittlerer Größe)
75 g Mandel gemahlen oder Stifte
150 g Mehl
1 TL Backpulver
50 ml Milch
2 kleine Äpfel
etwas Butter für die Form
Puderzucker zum Bestäuben

ZUBEREITUNG:

Die Butter mit dem Vanillezucker und Zucker mit dem Küchengerät schaumig rühren.  Die Eier und die Mandeln nach und nach unterrühren. Die Mandeln ebenfalls unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls dem Teig beimischen.  Alles zusammen verrühren.

Den Teig in eine gefettete und  mit Mandeln ausgestreute Original Gundel Springform  geben und glatt streichen. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden und auf den Teig legen Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen.

Fertigen Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

 

Zitronenplätzchen

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Saisonale Küche

IMG_6589

Zitronenplätzchen

ZUTATEN:
250 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g Zucker
1 Eier
1 Pkt Vanille Zucker
125 g Magarine
60 g Puderzucker
4 TL Zitronensaft
20 g Zitronenaroma
Zitronenschalenabrieb

ZUBEREITUNG:

Für die Zitronenplätzchen das Mehl mit einem Teelöffel Backpulver und Zucker vermischen. Das Ei und Vanillezucker zufügen. Margarine und einige Tropfen Zitronen-Aroma unter den Teig kneten, bis sich der Teig als Kloß vom Rand der Rührschüssel löst. Anschließend mit der Hand auf einer bemehlten Fläche weiter kneten. Den Mürbeteig a 1 cm dick ausrollen und mit Figuren-Ausstechern kleine Figuren ausstechen Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° in ca. 15-18 Min. auf der mittleren Schiene backen. Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und die Zitronenplätzchen damit einstreichen. Mit Zitronenschalenabrieb bestreuen. Die Zitronenplätzchen mit dem Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

Mandarinenkuchen vom Blech

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Kuchen

IMG_6335

Mandarinenkuchen vom Blech

ZUTATEN:

250 ml Milch
160 g Butter
460 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
140 g Zucker
1 Ei
1 Pckg. Vanillin Zucker
2 Eßl Honig
150 g Mandeln geraffelt
7 Mandarinen

ZUBEREITUNG:

Die Hätte der Butter schmelzen lassen. Danach die Milch dazugeben und erwärmen die Milch rein bröseln und glatt rühren 80gr Zucker, Mehl, Ei, Vanillin Zucker und die Hefemischung mit Hilfe eines Knethakens zu einem Teig kneten. Anschließend den Teig ca. 45 min an einen warmen Ort stellen und gehen lassen. Anschließend den Teig nochmals durchkneten. und auf einem zuvor gefetteten Backblech ausrollen Nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen. Ca 80gr Butter , den Honig und 80 gr Zucker in eine kleine Kasserolle geben und kurz aufkochen. Die Mandeln und einen Eßl. Milch unterrühren und kurz stehen lassen bis es abgekühlt ist. Die Mandarinen schälen und in Scheiben schneiden und den Kuchen damit belegen. Anschließend mit der Honig– Zuckermasse darüberstreichen. Im Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

Apfelkuchen vom Blech

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Kuchen

IMG_6081

Apfelkuchen vom Blech

ZUTATEN:

375 g Weizenmehl
1 Pkg, Trocken Backhefe
50 g Zucker
1 Pkg. Vanillin Zucker
Salz
200 ml lauwarme Milch
75 g zerlassene Butter, abgekühlt
etwa 1,5 kg Äpfel
20 g Mandelsplitter
20 g Rosinen
3 Eßl. Aprikosenkonfitüre

ZUBEREITUNG:
Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit Trockenhefe und mischen. Zucker, Vanillin-Zucker Salz Milch und Butter hinzufügen. Die Zutaten mit dem Rührgerät mit Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem Teig verarbeiten und den Teig abgedeckt so lange an einem warmen Ort stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat, ihn aus der Schüssel nehmen, auf der Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten, auf einem gefetteten Backblech ausrollen, vor den Teig einen mehrfach umgeknickten Streifen Alufolie legen.

die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in dicke Scheiben schneiden. und gleichmäßig auf den Teig legen und mit den Mandel und Rosinen bestreuen. Den Teig nochmals so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Bei 220 Grad (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.

Die Aprikosenkonfitüre aufkochen lassen, den Apfelkuchen sofort nach dem Backen damit bestreichen.

Käsekuchen mit Brombeeren

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Kuchen

IMG_4506ZUTATEN:

300 g Brombeeren
1 unbehandelte Zitrone
4 Eier
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
500 g Magerquark
1 Päckchen Puddingpulver „Vanille-Geschmack“
1 EL Puderzucker
Fett für die Form
Alufolie

ZUBEREITUNG:

Brombeeren waschen. Die Zitrone reiben und den Saft auspressen. Die Eier, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz  mit einem Handrührgerät schaumig rühren. Den Quark, den Zitronenabrieb und den Zitronensaft zugeben und alles verrühren. Anschließend das Puddingpulver dazugeben und weiter  rühren.  Ein Teil des Teiges in eine gefettete Original Gundel Springform geben. Die Brombeeren darauflegen. Danach die  restliche Quarkmasse dazugeben und alles glatt streichen. Bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen ca 1 Stunden backen. Nach etwa 40 Minuten den Teig mit Alufolie bedecken. Den Kuchen im Anschluss auskühlen lassen aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben

 

Pflaumenkuchen mit Streusel

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Kuchen

IMG_4065

Pflaumenkuchen mit Streusel

ZUTATEN:

125 g Weizenmehl

1 TL Backpulver
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Schale einer geriebenen Zitrone
125 g weiche Butter oder Margarine
2 Eier (Größe M)
500 g Pflaumen

ZUBEREITUNG:

Mehl und das Backpulver in eine Schüssel sieben.

Die übrigen Zutaten für den Teig hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe 2 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in die Original Gundel Springform füllen und glatt streichen.  Die Pflaumen auf dem Teig verteilen. Für die Streusel Mehl in eine Rührschüssel geben, mit Zucker und Zimt mischen und Butter hinzufügen. Alles mit dem Handrühgerät  zu Streuseln von gewünschter Größe verarbeiten. Die Streusel auf den Pflaumen verteilen und die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Backzeit: etwa 50 Min. bei ca. 180 Grad Über und Unterhitze

Kuchen ohne Backen – Himbeere Mascarpone mit Crunchboden

Erstellt von Gundel-Pfannen. Veröffentlicht in Allgemein, Gebäck, Produkte

Kuchen ohne Backen - Himbeere Mascarpone mit Crunchboden

Kuchen ohne Backen – Himbeere Mascarpone mit Crunchboden

Zutaten:

250 g TK-Himbeeren
100 g Vollmilchkuvertüre
25 g Mandelblättchen
40 g Cornflakes
3 Blatt weiße Gelatine
150 g Schlagsahne
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
60 g Zucker + 1 EL Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1⁄2 gestrichener TL Speisestärke
125 g frische Himbeeren

ZUBEREITUNG:

Die Himbeeren in ein Sieb geben und auftauen lassen. Dabei den Saft mit einer Schüssel auffangen. Den Original Gundel Backring etwas mit Butter bestreichen und auf ein Backblech legen. Die Kuvertüre zerbrechen und im heißen Wasserbad schmelzen. Die Mandeln und Cornflakes in eine Schüssel geben und die geschmolzene Kuvertüre darüber gießen. Anschließend gut vermengen. Das ganze in den Backrahmen geben und einige Zeit kalt stellen.

Die Gelantine in kaltem Wasser einweichen und die Sahne steif schlagen und kalt stellen. Den Quark, Mascarpone, mit 60 gr Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen.  Etwas Mascarponecrem unterrühren und dann alles in die restliche Creme rühren. Die Sahne unterheben. Die Hälfte der Himbeeren und der Creme heben auf den Schokoladen geben und glattstreichen. Das ganze kaltstellen. Am besten über Nacht.

Übrige aufgetaute Himbeeren und aufgefangenen Saft pürieren und durch ein Sieb streichen. Himbeerpüree und 1 EL Zucker aufkochen. Stärke und 1 EL kaltes Wasser glatt rühren. In das kochende Püree rühren und unter Rühren mind. 1 Minute köcheln. Auskühlen lassen.

Kurz vor dem Servieren frische Himbeeren verlesen, evtl. waschen und trocken tupfen. Torte aus dem Tortenring lösen. Himbeeren auf der Torte verteilen und mit Himbeersoße beträufeln.